Die Wandverkleidungen werden entweder aus natürlichen oder aus gepresstem Kork gefertigt. Die hintere Schicht ist eine gemischte Platte aus Korkfaser (sie wird aus selektierten Granulaten zusammengepresst), auf die obere Seite kommt eine dekorative Platte.

Im Allgemeinen wird die Oberfläche mit zweifacher Lackschicht bedeckt (diese wird nach der Verkleidung der Wand aufgetragen) so wird eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Sonnenstrahlung und eine leichtere Reinigungsbarkeit gesichert.

Wegen seine gute Schall- und Wärmedämmungseigenschaften ist der Kork zur Wandverkleidung gut verwendbar. Wenn die Wand kalt ist, ist der Kork die Lösung, und wenn der Nachbar sehr laut ist, bedeutet der Kork auch in diesem Fall die Lösung.

Die Wandverkleidung aus Kork entspricht den Normen ISO 3810, 7322 und EN 12105.  Ihre Wärmedämmungsfähigkeit: 0,047Kcal/m2.

Dabei strahlt der Kork ein warmes und angenehmes Gefühl aus.